PR-formance Blog

... auf den Geschmack gekommen? Bei akutem Wissenshunger sind Sie hier genau richtig: In unserem Blog finden Sie wertvolle Informationen rund um aktuelle Trends und Themen der modernen Kommunikationsarbeit.
Alle Beiträge

Facebook: Mit diesen 5 Profi-Tipps heben Sie sich von der Masse ab!

Die Frage nach dem weltweit größten sozialen Netzwerk kann 2021, wie auch in den Jahren zuvor, klar mit „Facebook!“ beantwortet werden. Auch, wenn LinkedIn, Instagram und Co. nicht mehr wegzudenken sind, ist die Kernzielgruppe vieler Unternehmen nach wie vor stark auf Facebook vertreten. Das soziale Netzwerk bietet wie keine andere Plattform die Möglichkeit, eben diese Kunden über zielgerichtete Ads zu erreichen. Damit ist Facebook in puncto Kundengewinnung ein Muss für Unternehmen, Marketer und Selbstständige!

Die Erstellung einer eigenen Facebook-Unternehmensseite ist nur der erste Schritt. Dann geht es darum, sich von der Masse abzuheben. Wichtig ist hierbei, den Kanal professionell, abwechslungsreich und einzigartig zu gestalten sowie Kontinuität sicherzustellen. Was sich eigentlich ganz simpel anhört, ist in der Praxis eine beachtliche Herausforderung, an der viele Unternehmen scheitern. Dabei kann man mit ein paar Tricks sowie ein wenig Unterstützung an den richtigen Stellen in kurzer Zeit sehr viel aus einer Facebook-Unternehmensseite herausholen – man muss nur wissen, how to!

 

In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen fünf sorgfältig ausgewählte Tipps an die Hand, mit denen Sie Ihre Facebook-Unternehmensseite in eine Bühne verwandeln, auf der Sie Ihre Buyer Persona ansprechen, beeindrucken und schlussendlich überzeugen.

 

Tipp 1: Ein Ziel ohne Plan ist lediglich ein Wunsch!

Um die ideale Frequenz und die bestmöglichen Zeitpunkte für Postings zu planen, ist ein professioneller Redaktionsplan unumgänglich. Sowohl die ziellose Posting-Flut, als auch eine Dürre im Feed sollten vermieden werden. Empfehlenswert hingegen sind regelmäßige Beiträge, die saisonal variieren und die auf die Facebook-Erreichbarkeit der gewünschten Buyer Persona angepasst sind. Um hierbei die bestmögliche Trefferquote zu erreichen, müssen Zeitfenster und Co. erfahrungsgemäß kontinuierlich angepasst werden. Hierbei ist eine regelmäßige Betrachtung der Performance Ihrer Facebook-Updates in den Statistiken empfehlenswert. Nur so können Sie Ihre Postings sinnvoll planen und bei der Veröffentlichung den bestmöglichen Effekt erzielen!

 

Contentplan

Tipp 2: Gehen Sie Live!

Der seit 2018 andauernde Video-Trend nahm in den vergangenen Monaten noch einmal so richtig Fahrt auf. Vor allem Live-Videos werden gerne gesehen! Angaben des Facebook-Newsrooms zufolge, schauen Nutzer durchschnittlich dreimal lieber Facebook Live-Videos als Non-Live-Clips! Sehen Sie diese Herausforderung als Chance und nehmen Sie Ihre Kunden und Partner für einen Moment mit hinter die Kulissen! Ein gut vorbereitetes Live-Video kann Authentizität und Sympathie vermitteln sowie Interesse wecken. Wie Sie in kürzester Zeit mit wenig Equipment zu einem großartigen Ergebnis kommen, erfahren Sie hier: https://blog.plenos.at/smartphone-videos.

 

Tipp 3: Es muss nicht immer kurz und knackig sein!

Während die vergangenen Jahre stark von Bildern mit knappen Captions geprägt waren, sind ausführlichere Texte mit Visuals, die lediglich als Begleitung dienen sollen, stark auf dem Vormarsch! Diese bieten die Möglichkeit, vor allem neue Follower und potentielle Kunden mit ausgewählten Informationen zu versorgen. Mit einer ansprechenden Überschrift und Auflockerungen, wie Aufzählungen oder Links bestückt, transportieren längere Texte genau die Details, die Ihre Buyer Persona kennen und überzeugen sollen!

 

Tipp 4: Stay in contact!

Der Grundgedanke von Facebook ist Kommunikation und Vernetzung. Um das Potential dieses „sozialen Netzwerks“ vollständig auszuschöpfen, sollte der Fokus vor allem auf die Interaktion mit Followern gelegt werden. Sowohl der Facebook Messenger als auch die Kommentar-Funktion bieten die Möglichkeit, direkt mit potentiellen oder bestehenden Kunden in Kontakt zu treten. Mit Hilfe der Custom Audience können Sie Ihre Buyer Personas auf verschiedenen Wegen erreichen und gezielt auf deren Wünsche eingehen. Das vermittelt Professionalität und kann den entscheidenden Unterschied machen!

 

Tipp 5: Mehr wissen, zielgerichteter handeln!

Facebook stellt Ihnen eine Auswahl an Tools zur Analyse der Followerschaft anhand demografischer Aspekte bereit. Dies ist besonders hilfreich für eine funktionierende Facebook-Marketing-Strategie. Mit Hilfe dieser Werkzeuge können Sie genau identifizieren, welche Nutzer mit Ihrer Seite und den darauf veröffentlichten Posts interagieren. Facebook bietet Ihnen damit ein wertvolles Instrument, um Ihre Buyer Persona besser zu verstehen und mit Inhalten zu bespielen, die auf eben diese Nutzer abgestimmt sind. So können Sie geplante Maßnahmen und Kampagnen optimieren und die Performance Ihrer Facebook-Unternehmensseite stark verbessern. Des Weiteren schaffen die Analyse-Tools wichtige Kontrollmöglichkeiten und erhöhen die Zuverlässigkeit im Hinblick auf den Erfolg von zukünftigen Postings. Das Raten und Spekulieren hat ein Ende - eine zielgerichtete Strategie mit vorprogrammiertem Erfolg wird möglich.

 

Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem Redaktionsplan? Sie wissen nicht genau, wie Sie Ihre Custom Audience am effektivsten erreichen können? Sie wollen eine professionelle Evaluierung Ihrer Facebook-Unternehmensseite etablieren? Gerne unterstützen wir Sie dabei und sorgen dafür, dass Sie das absolut Beste aus Ihrem Online-Auftritt rausholen! Wie wäre es mit einer kostenlosen Erstberatung?

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Ähnliche Beiträge

Social Media Planung: In 12 Schritten zum professionellen Online-Auftritt

Es gibt sie beide, die geplanten und die impulsiven Macher. Doch spätestens im Berufsleben merkt so mancher Spontanitätsliebhaber, dass Planer, Kalender, Listen & Co. schon ihre Berechtigung haben. Um den Überblick auch im Social Media Marketing zu behalten, haben sich Content-Redaktionspläne als sehr sinnvoll erwiesen. Diese lassen sich mit Medium, Format, Inhalt und Zeitpunkt der geplanten Postings füttern und können sogar mehrere Personen gleichzeitig koordinieren. Neben Überblick und Struktur bieten Social Media Pläne auch die Möglichkeit der Kontrolle und gewähren eine leichtere Budget- und Zeiteinteilung. Doch welche Arten gibt es nun, um Ihre Social Media Planung zu optimieren? Wir erklären in 12 einfachen Schritten den Weg zu Ihrem perfekten Auftritt im World Wide Web.

Influencer Marketing vs. Influencer Relations

Sie gelten als Meinungsmacher des 21. Jahrhunderts. Influencer sind in den letzten Jahren zentral geworden, wenn es um Bewertungen, Produktempfehlungen, Tipps und Tricks im Social Media Bereich geht. Rund 14 Prozent der Verbraucher in Österreich haben bereits Produkte gekauft, weil sie von Influencern empfohlen wurden. Bei den 22-jährigen und Jüngeren sind es gar 52 Prozent. Doch längst ist nicht jedes Werbegesicht das passende für eine Marke. Grundlegende Definitionen, sowie den Unterschied zwischen Influencer Marketing und Influencer Relations erläutern wir in diesem Beitrag.

Inbound Marketing: Wie finde ich die passenden Kanäle?

Wir kennen das alle. Man besucht eine Website, öffnet sein E-Mail-Postfach oder scrollt auf Social Media durch den Feed. Ein ständiger Begleiter sind Reklamen und Werbeanzeigen am Ende, Anfang oder gar im Newsfeed selbst. Aber wie viel davon nehmen wir tatsächlich und bewusst wahr? Und was davon klicken wir am Ende auch an? Die Internet-User werden mittlerweile mit diversen Werbeanzeigen bombardiert und so ist es gut nachvollziehbar, dass sich eine gewisse „Blindheit“ für diese Werbung entwickelt hat. Um dennoch sichtbar zu werden, stehen Firmen vor einer großen Aufgabe: Content zu produzieren, der potenzielle Kunden anspricht, ohne sie auf die traditionelle Weise plakativ zu konfrontieren. Besser bekannt als Inbound Marketing. Zu Beginn gibt es bereits die erste Herausforderung mit der Auswahl des richtigen Kanals. Ob Blog, Website, Social-Media-Kanäle oder E-Mail-Marketing, all diese Plattformen bieten tolle Möglichkeiten Ihre Content-Strategie bestmöglich umzusetzen. Welche Kanäle für Ihr Unternehmen geeignet sind, hängt von Ihrer Buyer Persona und Ihrer Zielsetzung ab.