PR-formance Blog

... auf den Geschmack gekommen? Bei akutem Wissenshunger sind Sie hier genau richtig: In unserem Blog finden Sie wertvolle Informationen rund um aktuelle Trends und Themen der modernen Kommunikationsarbeit.
Alle Beiträge

Digitale Candidate Journey optimieren - Wie Unternehmen den Bewerbungsprozess verbessern können

Eine optimierte Candidate Journey ist ein wichtiger Faktor für die Gewinnung qualifizierter Bewerber:innen. Unternehmen sollten sicherstellen, dass interessierte Personen einen reibungslosen und effektiven Bewerbungsprozess durchlaufen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick darauf, wie Sie als Unternehmen Ihre digitale Candidate Journey optimieren können und welche Vorteile dies für Sie bietet.

1. Verbessern sie ihre User Experience für ihre Kandidaten.

Die User Experience – als die wahrgenommene Erfahrung beim Erleben digitaler Inhalte - ist ein wesentlicher Faktor, um Bewerber:innen positiv zu stimmen. Unternehmen sollten dabei sicherstellen, dass die digitalen Bewerbungsprozesse benutzerfreundlich sind und auf allen Geräten reibungslos funktionieren. Dazu gehören eine intuitive Navigation, eine klare und logische Aufbaustruktur und kurze Ladezeiten. Bewerber:innen sollen unkompliziert und barrierefrei jene Inhalte finden, die sie interessieren und den Prozess unkompliziert und ohne Widerstand umsetzen können.

2. Mobile Optimierung

Mobile Optimierung ist ein Muss, um Bewerber:innen zu erreichen. Die meisten nutzen heutzutage ihre Smartphones oder Tablets, um nach Jobs zu suchen und sich gleich zu bewerben. Unternehmen sollten daher sicherstellen, dass ihre Bewerbungsprozesse auf allen mobilen Geräten gut funktionieren und eine optimale User Experience bieten. Testen Sie die Lesbarkeit der Inhalte und vor allem die einfache Navigation auf unterschiedlichen Mobilgeräten und unterschiedlichen Betriebssystemen.

3. Candidate Persona nutzen

Die Candidate Persona ist eine wichtige Methode, um die Zielgruppe im Recruiting bestmöglich anzusprechen. Unternehmen bestimmen dazu die Bedürfnisse, Wünsche und Ziele ihrer Zielgruppe und spezifizieren so ihre idealtypischen Mitarbeiter:innen in Kernfunktionen. Eine gut definierte Candidate Persona trägt dazu bei, dass Bewerber:innen gezielter und bedürfnisorientierter angesprochen werden können und der Bewerbungsprozess von Anfang an positiv und interessensbasiert gestaltet wird.

4. Einfache Bewerbungsformulare

Einfache Bewerbungsformulare können dazu beitragen, dass Bewerber:innen den Bewerbungsprozess als angenehm empfinden. Unternehmen sollten sicherstellen, dass die Bewerbungsformulare kurz und übersichtlich sind und nur relevante Fragen enthalten. Genauso wichtig ist es, dass die Formulare einfach auszufüllen sind und keine technischen Barrieren den Formularversand erschweren. Dies führt in vielen Fällen zu Frustration und zum Abbruch des Bewerbungsprozesses.

5. Personalisierte Kommunikation

Personalisierte Kommunikation ist ein wichtiger Faktor, um Bewerber:innen zu überzeugen. Unternehmen sollten sicherstellen, dass ihre Kommunikation auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bewerber:innen abgestimmt ist. Eine personalisierte Kommunikation kann dazu beitragen, dass sich interessierte Personen wertgeschätzt fühlen und sich eher für das Unternehmen entscheiden. Dazu gehört eine persönliche Ansprechperson mit sympathischem Foto, eigener Telefonnummer und einer personalisierten E-Mail-Adresse genauso wie eine persönliche und verbindliche Antwort in der Abwicklung der Bewerbung.

Fazit

Eine optimierte Candidate Journey ist ein wichtiger Faktor, um qualifizierte Bewerber:innen zu gewinnen. Unternehmen sollten sicherstellen, dass ihre Bewerbungsprozesse benutzerfreundlich sind und auf allen Geräten gut funktionieren. Die Nutzung der Candidate Persona, die Verwendung einfacher Bewerbungsformulare und personalisierte Kommunikation können dazu beitragen, dass Bewerber:innen sich wohlfühlen und können am Ende des Tages ausschlaggebend für Ihr Unternehmen sein. Durch die Optimierung der digitalen Candidate Journey können Sie Ihre Recruiting-Strategie verbessern und die besten Talente gewinnen.

Ähnliche Beiträge

Vielfalt am Arbeitsplatz – Strategien zur Förderung einer inklusiven Unternehmenskultur

Unsere Arbeitswelt wird zunehmend vielfältig. In einem Umfeld mit Menschen unterschiedlichster Hintergründe und Erfahrungen sind Arbeitgeber gefordert, eine Unternehmenskultur zu schaffen, die Vielfalt und Chancengleichheit fördert. Wer diese Werte priorisiert, profitiert von einem breiteren Talente-Pool und steigert ihre Innovationsfähigkeit. Doch wie gelingt die Entwicklung und Implementierung einer solchen inklusiven Unternehmenskultur? In diesem Beitrag präsentieren wir einige bewährte Strategien.

Programmatic Advertising – ein Erfolgsrezept?

Wir erleben es als PR- und Marketing-Profis immer wieder: Empfehlen wir unseren Kunden mehr Medienarbeit, ist alles klar. Auch Social Media lässt mittlerweile keine Fragen mehr offen. Doch ist von Programmatic Advertising die Rede, besteht Erklärungsbedarf. In diesem Blogbeitrag liefern wir eine Begriffsdefinition, Umsetzungstipps, Vorteile, aber auch Optimierungsmöglichkeiten.

Nachhaltigkeitskommunikation: Risiken und (viel mehr) Chancen

Es gibt gute Gründe, als Unternehmen nachhaltig sein zu wollen. Und es gibt gute Gründe, dieses Bemühen nach außen zu tragen. Nachhaltigkeitskommunikation ist ein Megatrend in PR und Marketing. In diesem Blogbeitrag beschreiben wir Prinzipien der Nachhaltigkeitskommunikation und wie man sich in diesem Bereich von anderen Marktteilnehmern abheben kann.