PR-formance Blog

... auf den Geschmack gekommen? Bei akutem Wissenshunger sind Sie hier genau richtig: In unserem Blog finden Sie wertvolle Informationen rund um aktuelle Trends und Themen der modernen Kommunikationsarbeit.
Alle Beiträge

Community Management: Mit diesen 10 Tipps erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Der Online-Auftritt eines Unternehmens verlagert sich immer mehr in den Social Media Bereich. Wer die Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden und Followern nutzt, profitiert von neuen Chancen und Potenzialen. Ein strukturiertes Community Management ist dabei elementar. Es stellt eine professionelle und authentische Kommunikation sicher und sorgt für langfristigen Online-Erfolg. In diesem Blogbeitrag erhalten Sie wertvolle Tipps rund um einen konstruktiven Austausch mit der eigenen Community.

Was ist Community Management?

Im Wesentlichen beschäftigt sich Community Management mit dem Aufbau und der Betreuung einer Gemeinschaft im virtuellen Raum. Communities sind vor allem auf Social Media Plattformen zu finden. Aber auch Online-Foren weisen digitale Gemeinschaften auf. Das Community Management kümmert sich somit um die Betreuung einer bereits bestehenden Anhängerschaft von Followern, Kunden und Profil-Abonnenten. Das unterscheidet Community Management im Wesentlichen vom klassischen Social Media Marketing, wo auch die Kundengewinnung im Fokus steht. Mittels Interaktion mit den einzelnen Mitgliedern und der durchdachten Reaktion auf Kommentare, Fragen und Kritik findet hier ein stetiger Austausch zwischen Unternehmen und deren Followern statt. Gut geführtes Community Management ist nicht nur wichtig, um eine starke Markenpräsenz zu etablieren, sondern auch, um das Image des Unternehmens zu verbessern oder zu halten.


Welche Vorteile bietet Community Management?

  • Verwandlung der Kunden in treue Fans

  • Förderung von Vertrauen und Überzeugung in die Marke

  • Steigerung von Reichweite und Bekanntheit der Marke

  • Generierung von wertvollem Feedback der Follower/Kunden

Community-Management-MeetingTipps für funktionierendes Community Management

Tipp 1: Regelmäßig Content schalten

Posten Sie in regelmäßigen Abständen, zielgruppengerichtet und adaptiert an den jeweiligen Kanal Ihre Inhalte. Achten Sie dabei auf die spezifischen Eigenheiten der Social Media Kanäle.

Tipp 2: Persönlichkeit zeigen

Stellen Sie einen konkreten Ansprechpartner zur Verfügung. Zeigen Sie die Personen hinter Ihrem Unternehmen und geben Sie Ihrem Betrieb damit eine persönlichere Note.

Tipp 3: Einheitliche Formulierungen

Ziehen Sie einheitliche Ansprachen, Grußworte und Schlussformulierungen konsequent durch. Unterschiedliche Antworten auf die Fragen Ihrer Community wirken chaotisch und unpersönlich.

Tipp 4: Schnelle Reaktion auf Kommentare und Co.

Antworten Sie zeitnah auf Anfragen, Kommentare und Kritik. Zeigen Sie, dass Ihnen die Community wichtig ist, und bemühen Sie sich um konkrete Antworten.

Tipp 5: Interaktion mit der Community

Tauschen Sie sich mit Ihren Usern/Followern aus. Fragen Sie aktiv nach und zeigen Sie Interesse an den Meinungen der Community.FAQs

Tipp 6: Häufige Fragen sammeln

Schreiben Sie sich die häufigsten Fragen zusammen. Dies ist für eine FAQ-Liste sehr wichtig und bietet der Community eine zusätzliche Service-Leistung.

Tipp 7: Wertschätzung zeigen

Lassen Sie Ihre Community spüren, dass Sie sie wertschätzen. Verteilen Sie Likes, Reactions und reposten Sie manche Erwähnungen.

Tipp 8: Monitoring sämtlicher Community-Aktivitäten

Bleiben Sie hinsichtlich Aktivitäten in Ihrer Community auf dem Laufenden (Diskussionen, Kritiken, Hypes, etc.).

Tipp 9: Krisenmanagement

Es ist besonders wichtig, mit negativen Kommentaren und Reaktionen überlegt und strukturiert umzugehen. Wir haben 6 wertvolle Tipps zur richtigen Krisenkommunikation zusammengefasst.

Tipp 10: Nutzen von Planungs- und Verwaltungstools

Um die Übersicht zu behalten, sind besonders Planungs- und Verwaltungstools äußerst hilfreich. Tools wie bspw. SocialHub, Facelift Cloud oder Hootsuite helfen Ihnen dabei, Ihre Social-Media-Kanäle übersichtlich auf einem Dashboard zu verwalten und den Überblick über alle Interaktionen zu behalten.

Community-Management-Interaktion

Chancen für Marken und Unternehmen

Bleiben Sie konstant in Ihrem Monitoring und versuchen Sie Beziehungen zu besonders aktiven Followern aufzubauen. Mit der nötigen Konstanz können Sie langfristig eine treue und engagierte Community aufbauen. Aus Kunden können so Fans und Fürsprecher Ihrer Marke werden. Dies wirkt sich positiv auf Empfehlungsrate und Image aus. Außerdem schafft Community Management einen direkten Austausch mit Ihrer Zielgruppe und kann nicht nur die Conversions steigern, sondern letztendlich auch zu höheren Umsätzen führen.

Übrigens: Wer beim Aufbau eines langfristigen Community Managements einen zuverlässigen Partner an der Seite haben möchte, findet bei uns das richtige Know-How!

 

Ähnliche Beiträge

Inbound PR: So funktioniert die neue Art der Pressearbeit

Die Digitalisierung macht’s möglich: Internet-Suchmaschinen sind die neuen Informationsquellen, die Meinungsbildung findet in den Social-Media-Kommentarspalten statt. Unternehmen und auch Privatpersonen können ihre Botschaften selbst platzieren, oft mit beträchtlicher Reichweite. Der Journalismus hat dennoch nicht ausgedient, denn Medienberichterstattung sorgt nach wie vor für mehr Bekanntheit und Glaubwürdigkeit als Eigenwerbung. Was sich jedoch verändert hat, sind die Methoden der Pressearbeit. Das Zauberwort lautet „Inbound PR“.

Community Management: Mit diesen 10 Tipps erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Der Online-Auftritt eines Unternehmens verlagert sich immer mehr in den Social Media Bereich. Wer die Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden und Followern nutzt, profitiert von neuen Chancen und Potenzialen. Ein strukturiertes Community Management ist dabei elementar. Es stellt eine professionelle und authentische Kommunikation sicher und sorgt für langfristigen Online-Erfolg. In diesem Blogbeitrag erhalten Sie wertvolle Tipps rund um einen konstruktiven Austausch mit der eigenen Community.

Social Media Planung: In 12 Schritten zum professionellen Online-Auftritt

Es gibt sie beide, die geplanten und die impulsiven Macher. Doch spätestens im Berufsleben merkt so mancher Spontanitätsliebhaber, dass Planer, Kalender, Listen & Co. schon ihre Berechtigung haben. Um den Überblick auch im Social Media Marketing zu behalten, haben sich Content-Redaktionspläne als sehr sinnvoll erwiesen. Diese lassen sich mit Medium, Format, Inhalt und Zeitpunkt der geplanten Postings füttern und können sogar mehrere Personen gleichzeitig koordinieren. Neben Überblick und Struktur bieten Social Media Pläne auch die Möglichkeit der Kontrolle und gewähren eine leichtere Budget- und Zeiteinteilung. Doch welche Arten gibt es nun, um Ihre Social Media Planung zu optimieren? Wir erklären in 12 einfachen Schritten den Weg zu Ihrem perfekten Auftritt im World Wide Web.